Superman: Red Son

red son2

Elseworld-Charakterexperiment von Mark Millar.

Werfen wir doch anlässlich dieses neuen Films noch ein weiteres Mal einen Blick in die Comics: Superman gilt nicht nur als der Urvater des Superhelden, sondern ist auch ein Symbol – er ist die Verkörperung amerikanischer Leitkultur, von „Truth, Justice and the American Way“. Marvels Captain America mag den Namen seiner Heimat annehmen, die Flagge als Kostüm tragen und Hitler ne Ohrfeige verpassen, aber er wird trotzdem nie das große rote S von seinem Podest als Archetyp des patriotischen Optimismus stürzen können. Die Ironie dieser Kiste ist, dass Superman selbst natürlich ein illegaler Immigrant von einem anderen Planeten ist – was die Frage aufwirft: Was wäre wenn? Was wäre, wenn Superman nur ein wenig später auf dem rotierenden Erdenrund gelandet wäre? Was wäre, wenn er nicht in Roosevelts Amerika, sondern in Stalins Sowjetunion aufgewachsen wäre?

Weiterlesen „Superman: Red Son“

Advertisements

Kingdom Come

kingdomcome

Superhelden-Generationendrama von Mark Waid & Alex Ross.

In den negativen Kritiken, die es in den großen Publikationen für Batman v Superman hagelte, ist man sich einig: Zu düster, zu brutal, zu mörderisch sind diese Helden der Kindheit geworden. Wo sind die Superhelden von damals hin, die stets nur mit einem charismatischen Lächeln bewaffnet waren und den Bösewicht nach einer cleveren List und einem flotten Spruch dem Gesetz übergaben? Und mit genau dieser Frage beschäftigt sich Kingdom Come (1996), eine ursprünglich in 4 Bänden erschienene Elseworld-Geschichte von DC, geschrieben von Mark Waid und illustriert von Alex Ross.

Weiterlesen „Kingdom Come“

Batman v Superman: Dawn of Justice

dawnofjustice

Superhelden-Epos von Zack Snyder.

Nach der Superman-Neuinterpretation Man of Steel (2013) läuft nun der lang erwartete Start der Milliarden-Dollar-Franchise-Maschine an, die die diversen Superhelden aus dem DC-Universum in Form der Justice League zusammenbringt. Das Missionsziel: Die Formel von Marvels Avengers-Gelddruckerei auf die Popkultur-Ikonen Batman und Superman zu übertragen, um so eine Art Profit-Singularität zu erschaffen, die früher oder später die ganze Welt mit gebrandeten Actionfiguren und Pausenbrotbüchsen zupflastert.

Weiterlesen „Batman v Superman: Dawn of Justice“

Salt and Sanctuary

Salt1

Action-Rollenspiel-Platformer für Playstation 4, PC & PS Vita von Ska Studios.

Eine verwunschene Insel, eine entführte Prinzessin und ihr gestrandeter Recke. Abscheuliche Folterkammern, entweihte Tempelruinen und verfluchte Wälder. Grässliche Kreaturen, tückische Fallen und der allgegenwärtige Tod. Und zwischen all diesem Leid, allen Widrigkeiten zum Trotz, der unbändige Wille, die Gefahren dieser lebensfeindlichen Welt zu überstehen. Das ist Salt and Sanctuary, das kürzlich im Playstation Store erschienene Spiel von Ska Studios.

Weiterlesen „Salt and Sanctuary“

The Sandman

Sandman

Comic-Mythologie von Neil Gaiman.

Es gibt nur wenige lebende Autoren, die den Zauber der unendlichen Weite unserer und fremder Welten, das Leid und die Freude des Mensch-Seins und die Lehren aus Vergangenheit und Mythos in all ihren Facetten mit solcher Leichtigkeit in weise Worte fassen können wie Neil Gaiman. Seine Visionen überbrücken die Kluft der Jahrhunderte zwischen John Milton und Alan Moore mit spielerischer Anmut – und der einzige Grund, warum sein Magnum Opus The Sandman nicht in Schulen studiert wird, ist seine Wahl des Mediums. Diese von 1989 bis 1996 bei DCs Vertigo erschienene Comic-Reihe erforscht die Natur unserer Träume, im Sinne sowohl der menschlichen Vorstellungskraft als auch des Strebens nach einem besseren Selbst, einer besseren Welt.

Weiterlesen „The Sandman“

Deadpool

Deadpool

Superhelden-Comedy von Tim Miller.

Es ist ein goldenes Zeitalter für Typen in Spandex mit dämlichen Kampfnamen: Während im letzten Jahrzehnt Flops wie Daredevil (2003) oder Catwoman (2004) die Studios vorsichtig auf die namhafteren Maskottchen von DC und Marvel setzen ließen, hat der Erfolg von Guardians of the Galaxy (2014) ein für alle Mal bewiesen, dass die Kids heutzutage selbst Comichelden aus den obskursten Ecken abfeiern, wenn die Rezeptur stimmt. Der Grund dafür ist simpel: Wenn die Internet-Generation einen Namen nicht kennt, findet sich schnell der passende Youtube-Kanal von einem Kerl, der sein ganzes Leben darauf gewartet hat, nach seinem Trivia-Wissen über Moon Knight gefragt zu werden. In diesem Klima war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Internet-Liebling Deadpool den Sprung auf die Leinwand schafft. Okay, technisch war Reynolds schon in X-Men Origins: Wolverine (2009) in der Rolle zu sehen, aber wir reden nicht darüber.

Weiterlesen „Deadpool“

The Revenant

The Revenant2

Survival-Drama von Alejandro G. Iñárritu.

DiCaprio hat nun also endlich seinen verdammten Oscar. Ich hoffe ehrlich, dass man nach dieser Woche nichts mehr davon hören muss. Denn sowohl die Werbetrommel der Academy als auch die Internet-Hypemaschine verdrehen die Kunst des Filmemachens zu einem seelenlosen Wettstreit – und das Gehacke um den Glitzermann für Bester Hauptdarsteller überschattet mit seinem Persönlichkeitskult die weniger prestigeträchtigen Aspekte der Filmindustrie. Am Ende ging es nur noch um Leos Oscar und nicht mehr um den Streifen, für den er ihn eingefahren hat – was schade ist, denn The Revenant ist ein handwerklich und erzählerisch wirklich guter Film. Aber genug Gegrummel.

Weiterlesen „The Revenant“